Heidelberg

Vollsperrungen in Handschuhsheim enden (Update)

Die Berliner Straße und die Bergstraße sind ab Samstag wieder frei.

29.08.2022 UPDATE: 23.09.2022 15:44 Uhr 2 Minuten, 38 Sekunden
Anfang August begannen am Hans-Thoma-Platz die Gleisarbeiten. Mit drei Wochen Verzögerungen soll am Dienstag die Großbaustelle kommen. Archiv-Foto: Philipp Rothe

Heidelberg. (RNZ) Gute Nachricht für alle Pendler: Die Vollsperrungen der Berliner Straße und Bergstraße im Zuge der Bauarbeiten in Handschuhsheim enden am Samstag, 24. September. Das teilt die Stadt mit.

Die Berliner Straße war aufgrund von Bauarbeiten seit Ende August stadteinwärts gesperrt, Auto- und Fahrradfahrer sowie Fußgänger wurden umgeleitet. Auch die Vollsperrung der Bergstraße aufgrund einer privaten Baumaßnahme in Höhe von Hausnummer 154 ist ab Samstag, 24. September, beendet. Hier bleibt bis voraussichtlich Ende November eine Teilsperrung, der Verkehr wird aber daran vorbeigeleitet.

Ab dem Jahr 2023 soll die Dossenheimer Landstraße saniert und umgestaltet werden. Seit August 2022 finden dazu Gleis- und Straßenarbeiten statt, die sicherstellen, dass bis zum Beginn und während der Sanierung der Dossenheimer Landstraße Nah- und Individualverkehr stabil weiterlaufen: Im Bereich Hans-Thoma-Platz sind das Arbeiten der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) an den Gleisen und Weichen sowie Instandhaltungsarbeiten in der Dossenheimer Landstraße. Die Stadt Heidelberg überarbeitet parallel die Verkehrsknoten im Bereich Berliner Straße/Rottmannstraße sowie Berliner Straße/Zeppelinstraße. Hier werden unter anderem Ampelanlagen zusammengelegt und die Verkehrsführung geändert. Dadurch sollen der Verkehrsfluss und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden erhöht werden. Der Abschluss der Bauarbeiten ist zwischen Mitte und Ende November 2022 geplant.

Update: Freitag, 23. September 2022, 15.41 Uhr


Großbaustelle Hans-Thoma-Platz bleibt länger

Auch interessant
Heidelberg: "Muss halt sein" am Hans-Thoma-Platz
Heidelberg: Auswirkungen der Gleiserneuerung am Hans-Thoma-Platz
Heidelberg: Auf die Pendler kommt am Hans-Thoma-Platz was zu
Heidelberg: Ein Jahr voller Baustellen

Heidelberg. (RNZ) Die Arbeiten an der Großbaustelle Hans-Thoma-Platz in Handschuhsheim werden länger dauern als ursprünglich geplant. Das teilt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) mit.

Grund seien verspätete Gleislieferungen, sodass die Arbeiten nicht wie geplant bis zum 11. September abgeschlossen werden können.

Insgesamt tauscht die RNV hier drei Weichen und einen Gleisbogen aus. Aufgrund von Lieferverzögerungen bei den neuen Gleisen verlängert sich die Baumaßnahme bis Ende September. Dies beinhaltet die Arbeiten an Gleis und Fahrleitung, den Fugenverguss an den neuen Schienen sowie die Einrichtung der Fahrsignalanlage und der Weichensteuerung.

Da die Busse und Straßenbahnen der RNV ihren regulären Betrieb am Hans-Thoma-Platz größtenteils ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.