Plus Heidelberg

Schnelles Internet per Richtfunk für den Pleikartsförster Hof

Noch ist das Kirchheimer Gebiet "digitales Niemandsland" - Heidelberger Unternehmen versorgt Höfe am Rande der Stadt

15.01.2021 UPDATE: 16.01.2021 06:00 Uhr 4 Minuten, 15 Sekunden
Wenn Karin Wilke in ihrer Wohnung im Pleikartsförster Hof im Homeoffice arbeitet, während ihre Kinder am Fernunterricht teilnehmen, dann funktioniert das eher schlecht als recht. Der Grund: Das Internet ist zu langsam. Foto: Philipp Rothe

Heidelberg. (ani) Eine gute Internetverbindung ist in Corona-Zeiten wichtiger denn je – jetzt, wo Heimlernen und Heimarbeiten für viele Menschen zur Regel geworden sind. Lebt man allerdings in einem sogenannten weißen Fleck, also an einem Ort, an dem das schnelle Internet bis heute noch nicht angekommen ist, kann der Corona-Alltag zur Qual werden. Der Pleikartsförster Hof am Rande der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.