Heidelberg

Betrunkener Roller-Fahrer nahm Streifenwagen die Vorfahrt

Zwei betrunkene junge Männer erwischte Polizei in der Nacht zum Sonntag bei E-Fahrten mit dem E-Scooter.

08.05.2022 UPDATE: 08.05.2022 14:00 Uhr 45 Sekunden
"Tier" E-Scooter. Foto: dpa

Heidelberg. (pol/rl) Zwei stark betrunkene junge Männer aus E-Scootern erwischte die Polizei in der Nacht zum Sonntag. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Gegen 0.25 Uhr fiel einer Streife ein Scooter-Fahrer in der Handschuhsheimer Landstraße auf. Als die Beamten bei der Verkehrskontrolle deutlichen Alkoholgeruch bemerkten, gab der Fahrer an, dass er zuvor in einer Bar gewesen war und dort Bier getrunken habe.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille, woraufhin der Fahrer mit auf das Polizeirevier für eine Blutentnahme genommen wurde. Danach durfte er natürlich nicht weiterfahren. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Gegen 3 Uhr dann fiel ein 25-jähriger E-Scooter-Fahrer auf, als er in der Kleinen Plöck in Richtung Große Plöck fuhr. Als er die Sofienstraße überquerte, nahm er einem dort fahrenden Streifenwagen die Vorfahrt, woraufhin die Beamten den Fahrer anhielten und kontrollierten. Auch hier bemerkten sie, dass der 25-Jährigen nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille.

Auch hier musste der 25-Jähriger mit auf das Polizeirevier, um dort eine Blutprobe abzugeben.

Ort des Geschehens

Der Vorfall wird führerscheinrechtliche Konsequenzen haben, teilte die Polizei mit. Zudem muss sich der Fahrer wegen des Vorfahrtsverstoßes und Trunkenheit im Verkehr verantworten.