Plus Heidelberg

Auch Naturschützer wollen kein Ankunftszentrum in den Wolfsgärten

Blüten, Bienen und kalte Luft: Drei Aktivistinnen wollen bei einer Online-Veranstaltung weitere Gründe gegen die Verlagerung erklären.

09.03.2021 UPDATE: 10.03.2021 06:00 Uhr 1 Minute, 33 Sekunden
Die Wolfsgärten bei Wieblingen sind zwar als Gewerbefläche ausgewiesen, werden derzeit aber noch als Acker genutzt. Archiv-Foto: Priebe

Heidelberg. (dns) Als das Land im Herbst 2018 die Wolfsgärten als möglichen Standort für das Ankunftszentrum für Geflüchtete vorstellte, kam schnell Kritik auf, der Standort sei nicht geeignet für eine angemessene Unterbringung. Doch nicht nur Menschen, die sich für Geflüchtete engagieren, machen vor dem Bürgerentscheid am 11. April gegen den Vorschlag mobil, sondern auch Naturschützer. Warum,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.