Plus Heidelberg

Klappstuhl-Krach empört bundesweit, Ordnungsdienst lenkt ein (Update)

KOD soll nur noch eingreifen, wenn Gefahr in Verzug ist. Rettungswege müssen frei bleiben. Anwohner hatten sich beschwert.

13.07.2021 UPDATE: 15.07.2021 17:37 Uhr 5 Minuten, 34 Sekunden
Kurt Baust wird im August 105 Jahre alt. Er ist der älteste Einwohner Heidelbergs und sitzt seit Jahrzehnten gern vorm Haus in der Pfaffengasse. Das darf er nicht mehr. Auch Sohn Peter (stehend) und der Nachbarschaft ist das Sitzen in der Gasse verboten worden. Foto: Philipp Rothe

Von Sarah Hinney

Heidelberg. Der Heidelberger Klappstuhl-Krach sorgt inzwischen bundesweit für Empörung. Überregionale Zeitungen und Fernsehsender melden sich bei Anwohnern in der Pfaffengasse. Eine Online-Petition fordert, dass Kurt Baust (104) weiter mit seinem Klappstuhl auf der Gasse sitzen darf: Schon 936 Menschen haben unterschrieben.

Die wichtigste Nachricht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.