Plus

Was offene Daten Heidelberg so alles für Möglichkeiten bieten

Ob Technik-Veranstaltungskalender oder Wohnqualitätsindex: Im DAI trafen sich Leute, die konkrete Projekte oder Ideen haben.

08.03.2017 UPDATE: 09.03.2017 06:00 Uhr 2 Minuten, 14 Sekunden

Das Heidelberger Schloss aus der Luft aufgenommen. Foto: Kay Sommer

Von Eileen Oelschläger

Heidelberg. Im "Makerspace" des Deutsch-Amerikanischen Instituts (DAI) drehte sich vergangenen Samstag alles um die Themen "offenes Wissen" und "offene Daten", denn hier wurde das erste "Open Knowledge Lab (OKL)" der Metropolregion Rhein-Neckar eröffnet. Heidelberg schließt sich damit an das Projekt "Code for Germany" an, welches sich unter anderem für die Öffnung

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.