Kommunalwahl 2024

Grüne bleiben stärkste Fraktion in Heidelberg (Endergebnis)

Alle Wahlbezirke sind ausgezählt, der neue Heidelberger Gemeinderat steht nun fest.

09.06.2024 UPDATE: 11.06.2024 11:44 Uhr 1 Minute, 40 Sekunden
Symbolfoto: Philipp Rothe

Heidelberg. (RNZ) Das Endergebnis der Heidelberger Gemeinderatswahl ist nun komplett. Nachdem bereits am Montagabend 136 Wahlbezirke ausgezählt waren, brachten auch die verbleibenden 13 keine großen Änderungen mehr.

Auch in ihrer Hochburg müssen die Grünen Federn lassen. Von 31,9 Prozent in 2019 landen sie jetzt knapp über 26 Prozent. Damit verlieren sie 3 Sitze und stellen nur noch 13 Vertreter.

Trotzdem bleiben sie weiterhin so stark wie SPD und CDU zusammen. Denn die SPD verliert einen Sitz und hat nur noch 6 Stadträte. Die CDU behält bei minimalen Verlusten ihre 7 Räte.

Hintergrund

Stimmen zum Wahlergebnis:

Frieda Fiedler (Grüne): Wir bleiben stärkste Kraft, das freut uns. Die Heidelberg-Studie zeigt seit Jahren, dass wir die beliebteste Fraktion sind – und das spiegelt auch das Ergebnis wieder. Gute Arbeit lohnt sich.

Nicole Marmé (CDU):

[+] Lesen Sie mehr

Stimmen zum Wahlergebnis:

Frieda Fiedler (Grüne): Wir bleiben stärkste Kraft, das freut uns. Die Heidelberg-Studie zeigt seit Jahren, dass wir die beliebteste Fraktion sind – und das spiegelt auch das Ergebnis wieder. Gute Arbeit lohnt sich.

Nicole Marmé (CDU): Drei Sitze für die AfD sind mir zu viel. Dass wir selbst uns nicht verbessern konnten, ist schade, für diese Stadt aber auch nicht ungewöhnlich. Heidelberg ist halt eine eigene Bubble.

Sören Michelsburg (SPD): Unser Ziel war es, die sieben Sitze zu halten, aber mit sechs können wir leben. Dass die AfD kaum zulegen konnte, ist ein Erfolg.

Larissa Winter-Horn (Die Heidelberger): Wir sind sehr stolz auf den tollen Wahlkampf, den unsere 48 Kandidatinnen und Kandidaten geleistet haben. Besonders die Wirtschaftsthemen sind uns wichtig, und das haben die Wähler honoriert.

Tim Nusser (FDP): Wir mussten gegen den Bundestrend ankämpfen. Bitter für uns ist, dass uns nach aktuellem Stand ein halber Prozentpunkt zur Fraktionsstärke fehlt.

Sahra Mirow (Die Linke): Bei der Konkurrenz im linken Lager ist das Stand jetzt ein respektables Ergebnis. Wir hoffen natürlich, dass wir den Fraktionsstatus halten können. Aber auch wenn nicht, setzen wir unsere Arbeit im Gemeinderat fort.

Waseem Butt (HiB): Noch vor acht Monaten war ich dem Tod so nahe. Und dann stehe ich auf und bekomme viel mehr Stimmen als vor fünf Jahren. Ich bin sehr glücklich und dankbar.

Dorothee Hildebrandt (GAL): Dass wir vielleicht einen Sitz verlieren, wundert mich. Ich hatte das Gefühl, wir sind präsenter als früher. Aber es sind weiter fortschrittliche Mehrheiten möglich. Dass ich nicht reinkomme, ist okay. Michael Pfeiffer und ich sind als Spitzenteam angetreten, und er wurde gewählt.

Arnulf Weiler-Lorentz (Bunte Linke): Dass wir nur noch einen Sitz haben, ist enttäuschend. Uns fehlen einfach die jungen Leute. Dass ich selbst nicht wiedergewählt wurde, ist für mich aber nichts Neues, damit kann ich umgehen.

[-] Weniger anzeigen

Wahlgewinner ist Volt, die auf Anhieb 5,77 Prozent und drei Sitze holen. Auch die Querdenker-Gruppierung IDA wird mit einem Sitz in den Gemeinderat neu einziehen.

Damit sind 14 Gruppierungen im Gemeinderat, da auch die Freien Wähler ihr einziges Mandat verteidigen konnten.

Auch interessant
Kommunalwahl 2024 Heidelberg: Von 16 bis 91 Jahren - Wer steht eigentlich zur Wahl?

Im konservativen Würzner-Lager werden "Die Heidelberger" gestärkt: Sie gewinnen 2 Sitze hinzu und können 5 Räte stellen. Die FDP hingegen verliert einen Sitz verlieren und stellt nur noch 2 Räte.

Die AfD gewinnt leicht hinzu und hat zukünftig 3 statt wie bisher 2 Mandate im Gemeinderat.

Bunte Linke und GAL werden jeweils einen Sitz verlieren und nur noch jeweils ein Mandat im Gemeinderat haben. Die Linke verliert ebenfalls einen Sitz und hat nur noch 2 Stadträte.

"Die Partei" verteidigt ihren einzigen Sitz. "Heidelberg in Bewegung Hib" gewinnt dafür einen Sitz dazu und stellt 2 Räte im Gemeinderat.

Die künftige Sitzverteilung im Gemeinderat. Screenshot: votemanager.de

Das Ergebnis im Überblick:

Heidelberg 2024 2019
Wahlbeteiligung 65,88 % 64,74 %
Grüne 26,41 % 31,90 %
CDU 14,60 % 15,00 %
SPD 12,39 % 13,87 %
Die Heidelberger 10,72 % 7,00 %
Volt 5,77 % -
AfD 5,55 % 5,03 %
Die Linke 5,12 % 5,85 %
FDP 4,99 % 5,69 %
HiB 3,17 % 2,59 %
GAL 3,09 % 4,72 %
Die Partei 2,62 % 2,70 %
Bunte Linke 2,14 % 3,94 %
IDA 1,79 % -
Freie Wählervereinigung (FWV) 1,24 % 1,70 %
Sophia Leser Liste 0,40 % -



Diese Kandidatinnen und Kandidaten sind gewählt:

Wahlvorschlag Bewerber Stimmen
GRÜNE Fiedler, Frieda 38.836
GRÜNE Dr. Röper, Ursula 34.028
GRÜNE Grädler, Felix 32.693
GRÜNE Kollmann, Florian 28.358
GRÜNE Teztiker, Bülent 26.949
GRÜNE Schönberger, Nora 26.675
GRÜNE Gernand, Anja 26.122
GRÜNE Rothfuß, Christoph 24.967
GRÜNE Dr. Geugjes, Marilena 24.037
GRÜNE Wetzel, Frank 23.980
GRÜNE von Detten, Leander 23.729
GRÜNE Sanwald, Julian 22.832
GRÜNE Dr. Kaufmann, Dorothea 22.091
CDU Prof. Dr. Marmé, Nicole 25.873
CDU Breitenstein, Hans 21.475
CDU Kutsch, Matthias 19.035
CDU Dr. Hübel, Peer 18.818
CDU Barth, Thomas Perkeo 16.483
CDU Dittmar, Andrea 14.458
CDU Sedighi Renani, Yasmin 14.141
SPD Michelsburg, Sören 28.380
SPD Prof. Dr. Schuster, Anke 23.553
SPD Dickhaut, Zoe 16.443
SPD Rehberger, Adrian 16.206
SPD Frank, Marvin 15.884
SPD Hauck, Daniel 14.162
"DIE HEIDELBERGER" Winter-Horn, Larissa 20.163
"DIE HEIDELBERGER" Fehser, Matthias 18.584
"DIE HEIDELBERGER" Niebel, Carmen 17.405
"DIE HEIDELBERGER" Heldner, Marliese 15.075
"DIE HEIDELBERGER" Ricker, Jochen 13.504
DIE LINKE Mirow, Sahra 13.823
DIE LINKE Kızıltaş, Zara 10.220
FDP Breer, Karl 12.768
FDP Nusser, Tim 10.671
AfD Bartesch, Timethy 8.628
AfD Geschinski, Sven 7.374
AfD Riedel, Jens 7.050
GAL Pfeiffer, Michael 12.054
Bunte Linke Stolz, Hildegard 6.957
Die PARTEI Leuzinger, Björn 6.918
HiB Butt, Waseem 14.768
HiB Rzeźniczak, Klaudia 6.400
FWV Beisel, Frank 4.731
"IDA" Dr. Frank, Gunter 4.143
Volt Born, Katharina 13.302
Volt Gottschalk, Andreas 11.992
Volt Matlas, Thymon 10.668




(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.