Plus

Roland Ernst im Gespräch: "Ich stehe zu allem, was ich gemacht habe"

Warum der ehemalige Projektentwickler einst pleite ging, fast im Gefängnis landete, heute über die Verwaltung "traurig" ist und ansonsten das Leben genießt.

02.08.2014 UPDATE: 02.08.2014 06:00 Uhr 4 Minuten, 30 Sekunden
Roland Ernst ist mit seinem Leben zufrieden, auch wenn es tiefe Täler gab. Einst gehörte er zu Deutschlands bekanntesten Projektentwicklern, bis sein Imperium zusammenbrach. Heute arbeitet er in der Gesellschaft seines Sohnes. Foto: Bechtel
Von Manfred Bechtel

Der Technologiepark Heidelberg wurde vor dreißig Jahren gegründet. Als der Bericht über die Jubiläumsfeier in der RNZ erschien, wandte sich Roland Ernst an die Redaktion: "Vielleicht interessiert es Sie, dass meine Firma und ich das Risiko gemeinsam mit der Sparkasse übernommen haben, die Gebäude und auch die folgenden Bauten zu finanzieren und zu bauen. Oberbürgermeister

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.