Plus

Experte: Facebook stellt Informations-Ökosystem auf den Kopf

Berlin (dpa) - Wenn eine gezielte Falschnachricht erst in der Welt ist, wird sie in sozialen Medien oft tausendfach geteilt.

19.01.2017 UPDATE: 19.01.2017 09:31 Uhr 4 Minuten, 21 Sekunden
Facebook
Facebook will mit Hilfe des Recherchezentrums Correctiv gegen Fake News vorgehen. Foto: Tobias Hase/Symbolbild

Berlin (dpa) - Wenn eine gezielte Falschnachricht erst in der Welt ist, wird sie in sozialen Medien oft tausendfach geteilt.

Sie dann wirkungsvoll zu korrigieren, sei fast nicht möglich, sagte Stephan Weichert, Professor für Journalismus und Kommunikationswissenschaft in Hamburg, im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

"Damit entsteht in unserem Informations-Ökosystem ein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?