Plus Standort Deutschland

Bundesregierung will Games-Entwicklung vorantreiben

Als Computerspiel-Entwickler spielen Unternehmen aus Deutschland bislang kaum eine Rolle. Das soll sich nach dem Willen der Bundesregierung künftig ändern.

30.06.2021 UPDATE: 30.06.2021 14:18 Uhr 1 Minute, 54 Sekunden
Computerspiel
Viele Deutsche spielen gern Computerspiele. Doch bei der Games-Entwicklung hapert es. Das will die Bundesregierung ändern. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Standort Deutschland attraktiver für die Entwicklung von Computerspielen machen.

Deutschland sei international einer der wichtigsten Absatzmärkte für digitale Spiele, in Europa sei er sogar der wichtigste, sagte Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), der im Bundeskabinett auch für die digitale Infrastruktur zuständig ist, am Mittwoch in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?