Plus Pornotrends 2020

Wandelnder Pornomarkt beeinflusst Erotikbranche und Konsumenten

Mehr Frauen, mehr Vielfalt, mehr Natürlichkeit: Was nach dem Wahlprogramm der Grünen klingt, sollen die Pornotrends 2020 sein. Tatsächlich tut sich etwas in der Erotikbranche, sexuelle Vorlieben verändern sich. Doch das hat auch unbefriedigende Aspekte.

10.02.2020 UPDATE: 10.02.2020 11:34 Uhr 3 Minuten, 15 Sekunden
Ein junger Mann hält ein Smartphone, auf dem ein erotisches Foto einer jungen erwachsenen Frau zu sehen ist. Glaubt man den Trendreports von Anbietern wie xHamster und Stripchat, ist der Erotikmarkt im Wandel: Frauen spielten eine immer größere Rolle, vor allem als Kundinnen. Zudem seien Natürlichkeit und Vielfalt immer gefragter. Foto: dpa​

Von Marco Krefting

München. Hand aufs Herz: Wann haben Sie zuletzt einen Porno gesehen? Und nach welchen Begriffen haben Sie gesucht? "Deutsch" ist den Statistiken der Plattform Pornhub zufolge Suchwort Nummer eins unter Nutzern aus Deutschland. Deutlich häufiger als im Rest der Welt schauen die Deutschen demnach auch Videos aus den Kategorien "Pissing"

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen