Plus Online-Netzwerk

Aufsichtsgremium fordert mehr Transparenz von Facebook

Das Aufsichtsgremium von Facebook fordert von dem Unternehmen mehr Transparenz in der Frage, welche Beiträge auf der Plattform gelöscht werden und welche bleiben. Dies werde zu ungenau kommuniziert.

21.10.2021 UPDATE: 21.10.2021 15:33 Uhr 1 Minute, 3 Sekunden
Facebook
Das Aufsichtsgremium von Facebook fordert von dem Unternehmen mehr Transparenz. Foto: Richard Drew/AP/dpa

Menlo Park (dpa) - Facebook hat sich in der Kontroverse um die Vorzugsbehandlung prominenter Nutzer eine Rüge von seinem einflussreichen unabhängigen Aufsichtsgremium eingefangen.

Das Online-Netzwerk sei mit seinen Informationen zu dem entsprechenden Inhalte-Programm "nicht vollständig entgegenkommend" gewesen, beschied das Gremium am Donnerstag. Es forderte von Facebook auch insgesamt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?