Plus Mit Transparenzzentrum

TikTok will Vertrauen in USA aufpolieren

Nicht nur in den USA stößt die umstrittene Video-App TokTok auf Misstrauen. Jetzt wollen die Betreiber dort gegensteuern - und in einem Zentrum in Kalifornien Einblick in ihre Arbeit gewähren.

12.03.2020 UPDATE: 12.03.2020 13:18 Uhr 28 Sekunden
Video-App «TikTok»
Die Betreiber der vor allem bei Jugendlichen beliebten, aber auch sehr umstrittnenen Video-App TikTok startet in Kalifornien eine Transparenz-Offensive. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

San Francisco (dpa) - Die in den USA umstrittene Videoplattform TikTok will ihren Ruf mit einem Transparenzzentrum in Kalifornien aufbessern.

An dem Standort in Los Angeles würden sich Experten zum Start im Mai unter anderem ein Bild davon machen können, wie der Dienst beim Löschen untersagter Inhalte vorgeht, kündigte TikTok in einem Blogeintrag am Mittwoch an. Später sollten sie auch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?