Plus Kinder nicht geschützt

TikTok im Visier von EU-Verbraucherschützern

Versteckte Werbung und potenziell schädliche Inhalte: Europäische Verbraucherschützer nehmen die beliebte Kurzvideo-App TikTok ins Visier. TikTok betonte, man nehme die "Sicherheit unserer Community, insbesondere unserer jüngeren Nutzer" und die Einhaltung von Gesetzen sehr ernst.

16.02.2021 UPDATE: 16.02.2021 14:38 Uhr 56 Sekunden
Tiktok
Das Logo der internationalen Videoplattform TikTok des chinesischen Unternehmens ByteDanceist ist auf einem Smartphone zu sehen. Foto: -/AP/dpa

Brüssel (dpa) - Die beliebte Kurzvideo-App TikTok gerät ins Visier europäischer Verbraucherschützer. Der europäische Verbraucherverband Beuc reichte am Dienstag eine Beschwerde über das Videoportal bei der EU-Kommission und dem Netzwerk nationaler Verbraucherschutzbehörden ein.

"TikTok lässt seine Benutzer im Stich, indem ihre Rechte massenhaft verletzt werden", sagte Generaldirektorin

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?