Plus Dienstleistungen

Uber-Fahrer protestieren in Brüssel

Für viele Mitarbeiter des Fahrtenvermittlers Uber könnte es in Brüssel bald schwierig werden, denn ein Fahrverbot droht. Hunderte Fahrer brachten mit ihrem Protest den Verkehr teils zum Erliegen.

26.11.2021 UPDATE: 26.11.2021 14:33 Uhr 54 Sekunden
Uber-Firmenlogo
Das Uber-Firmenlogo am Hauptsitz des Unternehmens in San Francisco. Foto: Christoph Dernbach/dpa

Brüssel (dpa) – Hunderte Fahrer des Fahrdienstes Uber haben angesichts eines drohenden Fahrtenstopps in Brüssel protestiert. Am Freitagmorgen kam es zu erheblichen Verzögerungen, als Fahrer mehrere Tunnel in Belgiens Hauptstadt blockierten, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete. Die Polizei rief auf Twitter die Fahrer dazu auf, ihre Autos zu bewegen, ansonsten würden sie

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?