Plus Prophylaxe

Jetzt an Zeckenschutz denken

Katzen brauchen ein Mittel, was nur für sie zugelassen ist.

06.04.2020 UPDATE: 07.04.2020 06:00 Uhr 28 Sekunden
Foto: dpa

(dpa).Zecken können Hunde und Katzen mit einem Biss krank machen. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um die Tiere mit geeigneten Präparaten zu schützen. Neben Hunden gehören vor allem Freigängerkatzen zu den gefährdeten Tieren. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit hin. Wichtig für Katzen ist, dass Halter bei ihnen nur Mittel anwenden, die speziell für sie zugelassen sind.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?