Plus Borreliose

Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen

Auf "Hausmittelchen" verzichten und die Parasiten mit der Zeckenzange schnellstmöglich herausziehen

17.07.2018 UPDATE: 17.07.2018 13:35 Uhr 36 Sekunden
Zecken können gefährliche Krankheiten auf Hunde übertragen. Halter sollten Parasiten deshalb so schnell wie möglich entfernen. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Berlin. (dpa) Wer bei seinem Hund oder seiner Katze eine Zecke entdeckt, sollte diese unverzüglich entfernen. Denn Zecken können über ihren Speichel Krankheitserreger wie Borreliose auf die Vierbeiner übertragen. In der Regel gelangen die krankmachenden Erreger aber erst nach 12 bis 24 Stunden ins Blut. Darauf macht die Bundestierärztekammer aufmerksam.

Haustierbesitzer sollten jedoch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?