Plus Was können Eltern tun?

Magersucht bei Kindern und Jugendlichen

Die Pandemie hat eine steigende  Zahl junger Magersüchtiger zur Folge. Für diese Essstörung gibt es Warnzeichen - und Hilfe.

16.02.2022 UPDATE: 16.02.2022 10:05 Uhr 2 Minuten, 59 Sekunden
Sie sind sehr dünn, empfinden sich aber als dick: Magersüchtige haben einen verzerrten Blick auf ihren Körper. Foto: Mascha Brichta/dpa

Köln/Aachen (dpa) - Wie viele Kalorien sind noch drin? Wie erkläre ich meinen Eltern, dass mein Abendessen heute aus einer halben Brotscheibe besteht? Ein Gedankenkarussell, bei dem sich alles um Essen und Gewicht dreht, ist typisch für Jugendliche, die eine Magersucht entwickelt haben.

Hinter der Essstörung steckt viel mehr als der Wunsch, schlank zu sein. Mit der Corona-Pandemie ist

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?