Plus Parkinson

So fällt das Gehen leichter

Bewegungsstörungen sind typisch für eine Parkinson-Erkrankung. Und oft sieht man die den Betroffenen beim Gehen auch an. Einfache Tricks können mehr Stabilität bringen.

10.10.2022 UPDATE: 10.10.2022 13:54 Uhr 42 Sekunden
Ältere Menschen sind häufiger von einem Tremor betroffen als jüngere. Es muss aber nicht immer eine Parkinson-Erkrankung dahinterstecken. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Krefeld. (dpa) Gleichgewichtsverlust, Zittern, langsame Bewegungen: Eine Parkinson-Erkrankung kann das Laufen zu einer echten Herausforderung machen. Laut Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) gibt es allerdings verschiedene Strategien, die den Gang verbessern können.

So kann es zum Beispiel helfen, beim Gehen im Kopf zu zählen oder auch im Rhythmus eines Metronoms zu

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?