Plus

Die verlorene Zeit - Pendeln kann krank machen

Langes Pendeln zur Arbeit kostet Zeit und Nerven. Jeden Morgen zum Bahnhof hetzen, sich über verspätete Züge ärgern - das stresst. Und am Abend haben viele das Gefühl, ihre Zeit durch das Pendeln sinnlos zu vergeuden. Was hilft dagegen?

17.09.2012 UPDATE: 17.09.2012 11:46 Uhr 2 Minuten, 26 Sekunden
Entspannter pendeln: Experten raten, statt mit dem Auto mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Foto: dpa
Von Maria Huber

Karlsruhe. (dpa) Ihr Morgen ist durchgetaktet: Um 6.00 Uhr klingelt bei Kerstin Götz in Poppenricht in Bayern der Wecker. Um 6.25 Uhr fährt sie mit dem Auto zum Bahnhof. Dann noch schnell zum Bäcker und einen Kaffee holen. Um 6.47 Uhr geht ihr Zug nach Regensburg, ein kurzer Fußmarsch und um 7.45 Uhr ist sie bei der Arbeit. Götz macht diese Tour an fünf Tagen in der Woche. Eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?