Plus Fahrzeuglackierer

Fahrzeuglackierer brauchen Fingerspitzengefühl und Kreativität

Bei ihrem Job brauchen sie Geduld, Kreativität, handwerkliches Geschick und Teamgeist

30.07.2018 UPDATE: 30.07.2018 14:22 Uhr 2 Minuten, 47 Sekunden
Erst die Vorbereitung, dann das Lackieren: Janina Uhlig, Auszubildende zur Fahrzeuglackiererin, klebt erst alle Flächen ab, die keine neue Farbe bekommen sollen. Foto: Markus Scholz/dpa​

Bad Oldesloe (dpa) – Wenn die Autos in der Werkstatt ankommen, sind sie häufig zerbeult, der Lack ist zerkratzt. "Zu Anfang sieht es ein bisschen wild aus", sagt Janina Uhlig. Die 22-Jährige macht bei der Karosserie- und Lackwerkstatt Identica Erik Ruschke GmbH in Bad Oldesloe eine Ausbildung zur Fahrzeuglackiererin. Sie und ihre Kollegen kümmern sich in erster Linie um Unfallwagen. "Es ist

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?