Plus Attraktives Gehaltsplus

Muss ich mein Trinkgeld versteuern?

Ob beim Kellnern, Haare schneiden oder Taxifahren: In vielen solcher Berufe sind Trinkgelder üblich. Aber darf das Extra direkt in die Hosentasche wandern oder muss man das versteuern?

06.11.2023 UPDATE: 06.11.2023 12:39 Uhr 44 Sekunden
Trinkgeld ist steuer- und beitragsfrei, sofern es eine freiwillige Gabe eines Gastes ist. Foto: Christin Klose/dpa-tmn​

Berlin. (dpa) Muss ich eigentlich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mein Trinkgeld einstecke, ohne das beim Finanzamt anzugeben? Die unbefriedigende Antwort: Das kommt darauf an.

Gerade bei Kellnern, Friseuren, Taxifahrern oder Handwerkern ist die Sachlage aber recht eindeutig. Denn ob Trinkgeld versteuert werden muss oder nicht, hängt bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern