Plus

Überraschender Chefwechsel bei Starbucks

Seattle (dpa) - Das Kaffee-Imperium verliert seine Galionsfigur - Starbucks-Chef Howard Schultz wird den Vorstandsposten räumen.

02.12.2016 UPDATE: 02.12.2016 09:26 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden
Starbucks-Chef
Howard Schultz ist seit 1982 für Starbucks tätig und gilt als Schlüsselfigur der rapiden Expansion der vergangenen Jahre. Foto: Mauricio Duenas Castaneda

Seattle (dpa) - Das Kaffee-Imperium verliert seine Galionsfigur - Starbucks-Chef Howard Schultz wird den Vorstandsposten räumen.

Zu den Gründen für diesen Schritt macht der 63-Jährige bislang zwar keine Angaben, doch es gibt schon länger Gerüchte um seine Ambitionen auf eine politische Karriere. Dass Schultz' Rücktritt auf die Wahl Donald Trumps zum künftigen US-Präsidenten folgt, sorgt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?