Plus

Passat-Rückruf wegen Elektrik-Problems trifft 63 000 deutsche Wagen

Wolfsburg (dpa) - In Deutschland müssen rund 63 000 jüngere Exemplare des VW Passat für einen Rückruf in die Werkstatt, der nichts mit dem Abgas-Skandal zu tun hat.

24.03.2016 UPDATE: 24.03.2016 13:56 Uhr 48 Sekunden
Volkswagen Werk Wolfsburg
Der jüngste VW Passat-Rückruf hat nichts mit dem Abgas-Skandal zu tun. Foto: Julian Stratenschulte

Wolfsburg (dpa) - In Deutschland müssen rund 63 000 jüngere Exemplare des VW Passat für einen Rückruf in die Werkstatt, der nichts mit dem Abgas-Skandal zu tun hat.

Probleme an der Zentralelektrik sind der Auslöser der von VW bereits am Mittwoch bestätigten Aktion, die weltweit 177 000 Passat der Baujahre 2014/2015 trifft.

Am Donnerstag konnte Volkswagen nun auch die Zahl der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?