Plus

Achterbahnfahrt an Chinas Börsen

Shanghai (dpa) - Die massive staatliche Intervention an Chinas Börsen weckt Zweifel an der Entschlossenheit der Regierung, dringend nötige marktwirtschaftliche Reformen umzusetzen.

29.07.2015 UPDATE: 29.07.2015 07:11 Uhr 1 Minute, 22 Sekunden
Börsenkurs
Chinas Börsen leiden unter Turbulenzen. Foto: Wu Hong

Shanghai (dpa) - Die massive staatliche Intervention an Chinas Börsen weckt Zweifel an der Entschlossenheit der Regierung, dringend nötige marktwirtschaftliche Reformen umzusetzen.

Nachdem die Börsen des Landes an den ersten zwei Handelstagen der Woche um rund zehn Prozent eingebrochen waren, kletterten die Kurse am Mittwoch wieder deutlich. Die Börse in Shanghai legte bis Handelsschluss

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?