Plus Verbraucher

Spritpreise geben deutlich nach

E10 liegt laut ADAC wieder auf dem Niveau wie zu Beginn des Ukraine-Kriegs, auch Diesel verbilligte sich wieder. Was ist der Grund dafür?

23.11.2022 UPDATE: 23.11.2022 14:34 Uhr 47 Sekunden
Shell
Das Logo des Ölkonzerns Shell: Die Preise an Tankstellen gehen wieder nach unten.

München (dpa) - Die Preise an den deutschen Tankstellen haben erneut deutlich nachgegeben. Superbenzin der Sorte E10 verbilligte sich im binnen Wochenfrist um 6,4 Cent pro Liter, Diesel um 6,5 Cent, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte. E10 kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Dienstags demnach 1,785 Euro pro Liter, Diesel 1,899 Euro.

Lässt man die Phase der vorübergehenden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?