Plus Tourismus

Andrang auf Camping-Plätzen lässt nach - auf hohem Niveau

Mit Zelt oder Caravan in die Natur - Camping-Urlaub ist in den vergangenen Jahren beliebter geworden. Ganz unbeschadet kommt aber auch dieses Tourismus-Segment nicht durch die Pandemie.

21.12.2021 UPDATE: 21.12.2021 07:48 Uhr 56 Sekunden
Campingplatz
Die Campingplätze im eigenen Land bleiben für viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger in der Corona-Krise eine Alternative für die Urlaubszeit. Foto: Frank Molter/dpa

Berlin (dpa) - Die Campingplätze im eigenen Land bleiben für viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger in der Corona-Krise eine Alternative für die Urlaubszeit.

Mit hochgerechnet rund 33 Millionen Übernachtungen war der Andrang in diesem Jahr zwar geringer als im Vorjahr, aber noch immer vergleichsweise stark, wie es beim Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland hieß. 2021 werde

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?