Plus Tarife

Seehafenbetriebe fordern Verdi zu Kompromissbereitschaft auf

Sieben Verhandlungsrunden haben Seehafenbetriebe und Verdi vergeblich um einen neuen Tarifvertrag gerungen. Das Ergebnis: Heftige Streiks. Die Arbeitgeber appellieren nun an beide Seiten.

21.07.2022 UPDATE: 21.07.2022 05:56 Uhr 1 Minute, 44 Sekunden
Hafenstreik
Hafen-Beschäftigte demonstrieren in der Hamburger Innenstadt.

Hamburg (dpa) - Im festgefahrenen Tarifkonflikt um die Löhne der Hafenarbeiter haben die Arbeitgeber die Gewerkschaft Verdi zu Kompromissbereitschaft aufgefordert. Ein Kompromiss müsse gefunden werden "im Sinne der Verantwortung, die wir gemeinsam dafür haben, dass die Seehäfen funktionieren", sagte die Verhandlungsführerin des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS), Ulrike

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen