Plus Rohstoffe

Ölpreise steigen wieder etwas

Die Ölpreise sind zuletzt unter anderem wegen des Kriegs in der Ukraine und der Corona-Entwicklung in China deutlich gestiegen. Nach einem Rückgang in den vergangenen Tagen ziehen sie nun wieder leicht an.

16.03.2022 UPDATE: 16.03.2022 08:42 Uhr 42 Sekunden
Ölbohrinsel
Die Ölpreise sind als Folge des Ukraine-Kriegs zwischenzeitlich deutlich gestiegen.

Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind am Mittwoch im frühen Handel wieder etwas gestiegen, nachdem sie an den Tagen zuvor deutlich gefallen waren.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 102,71 US-Dollar. Das waren 2,80 Dollar mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,12 Dollar auf 98,56 Dollar.

Aktuell

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?