Plus Milliardensumme an Aktionäre

Katastrophen trüben Gewinnpläne der Allianz

Der Versicherungsriese Allianz ist - wie andere Branchengrößen auch - nicht von den finanziellen Folgen der heftigen Wirbelstürme verschont geblieben. Das hindert ihn aber nicht an einem großzügigen Umgang mit den Anteilseignern.

10.11.2017 UPDATE: 10.11.2017 08:13 Uhr 2 Minuten, 8 Sekunden
Allianz
Fahnen mit dem Logo der Allianz. Foto: Andreas Gebert/Illustration

München (dpa) - Die jüngsten Wirbelstürme und Erdbeben werfen Europas größten Versicherer Allianz nicht aus der Bahn. Trotz etwas getrübter Gewinnaussichten für 2017 gibt der Dax-Konzern überraschend eine weitere Milliardensumme per Aktienrückkauf an seine Anteilseigner zurück.

Der scheidende Finanzchef Dieter Wemmer sprach von einer "Ad-hoc-Entscheidung aufgrund des starken

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?