Plus Läden geschlossen

Spielzeugbranche trotz Ostergeschäft in der Krise

Ostern steht vor der Tür - und die Spielzeugläden sind zu. Die Branche erwartet deshalb Einbußen. Leer wird aber wohl kein Osternest bleiben.

04.04.2020 UPDATE: 04.04.2020 09:23 Uhr 1 Minute, 41 Sekunden
Geschlossene Geschäfte
Ein geschlossener Spielwarenladen in Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa

Nürnberg (dpa) - Vor Ostern freut sich die Spielwarenbranche über gute Umsätze. Nicht so in diesem Jahr: "Das Frühjahrsgeschäft, besonders das Ostergeschäft, leidet bereits unter der Corona-Krise", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Verbandes der Spielzeugindustrie (DVSI), Ulrich Brobeil.

Existenzsorgen minderten die Kauflaune der Verbraucher. Problematisch seien für die Branche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?