Plus Handwerkspräsident

Wollseifer: Politik soll sich bei Mindestlohn raushalten

Berlin (dpa) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat einen Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine rasche Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro scharf kritisiert.

07.08.2020 UPDATE: 07.08.2020 10:43 Uhr 1 Minute
Hans Peter Wollseifer
Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks. Foto: Christoph Soeder/dpa

Berlin (dpa) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat einen Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für eine rasche Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro scharf kritisiert.

Damit führe Heil die Arbeit der Mindestlohnkommission und die Arbeit der Sozialpartner "ad absurdum"", sagte Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur. Die Politik soll und muss sich hier

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?