Plus Geringere Nachfrage

Studentenzimmer in der Krise: Zwischenmieten weniger gefragt

Die Corona-Beschränkungen wirken sich auf den Markt für Studentenbuden und Wohnheime aus: Befristete Angebote werden offenbar weniger nachgefragt - auch weil internationale Studierende nicht einreisen können.

04.04.2020 UPDATE: 04.04.2020 09:23 Uhr 51 Sekunden
Wohnungssuche
Befristete Mietangebote für Studenten werden derzeit weniger nachgefragt. Foto: picture alliance / Felix Kästle/dpa/dpa-tmn

Berlin (dpa) - Die Corona-Pandemie wirkt sich derzeit auf den Wohnungsmarkt bei Studentenzimmern und Wohnheimen aus. Bei den befristeten Angeboten ab April oder Mai stellt etwa das Portal wg-gesucht.de eine geringere Nachfrage nach Wohnraum fest.

"Allerdings variieren die Auswirkungen in Abhängigkeit von der Stadt und der Angebotsform stark", sagt eine Sprecherin. Die Plattform empfiehlt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?