Plus Filialkooperation

Gemeinsam gegen das Filialsterben: "Volks-Sparkasse"

Seit einem Jahr machen Deutschlands zweitgrößte Volksbank und eine benachbarte Sparkasse gemeinsame Sache: Gut zwei Dutzend Filialen wollen die Partner zusammen betreiben. Hat sich das Konzept bewährt?

03.09.2020 UPDATE: 03.09.2020 08:58 Uhr 2 Minuten, 19 Sekunden
Gemeinsame Filiale
Besucher stehen zur Eröffnung vor dem «Finanzpunkt». In der nach Bankfiliale kooperieren die Taunus Sparkasse und die Frankfurter Volksbank. Foto: Boris Roessler/dpa

Frankfurt/Bad Homburg (dpa) - Die Ankündigung im Herbst sorgte für Aufsehen: Wird Deutschlands erste "Volks-Sparkasse" zum Patentrezept für eine Branche, die einerseits Kosten senken muss, andererseits aber auch auf dem Land bei der Kundschaft präsent bleiben will?

Ein Jahr nach der Vorstellung ihrer bundesweit einmaligen flächendeckenden Filialkooperation ziehen Frankfurter Volksbank

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?