Plus Chemiekonzern

BASF hebt nach starkem Quartal Jahresziele erneut an

Wegen der Erholung von der Corona-Krise brummt auch das Geschäft mit Chemikalien. Doch der weltgrößte Hersteller BASF hat auch mit steigenden Kosten zu kämpfen.

27.10.2021 UPDATE: 27.10.2021 11:08 Uhr 1 Minute, 17 Sekunden
BASF
Blick auf das BASF-Werksgelände in Ludwigshafen. Foto: Uwe Anspach/dpa

Ludwigshafen (dpa) - Die Geschäfte des weltgrößten Chemiekonzerns BASF laufen dank einer starken Nachfrage und höheren Preisen rund. Für das Gesamtjahr wird das Unternehmen deshalb optimistischer.

Für 2021 erwartet es einen Umsatz zwischen 76 Milliarden und 78 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Zuvor war BASF von Erlösen zwischen 74 Milliarden bis 77 Milliarden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?