Plus Bitcoin und Co

Turbulenzen bei Kryptowährungen halten an

Wer in Kryptowährungen investiert, sollte gute Nerven haben. Zu Pfingsten zeigt der Markt wieder seine Eigenarten: Schnellen Kurssteigerungen steht das Risiko ebenso schneller Verluste gegenünber.

23.05.2021 UPDATE: 23.05.2021 12:53 Uhr 1 Minute, 14 Sekunden
Bitcoin
Der Bitcoin ist die bekannteste Digitalwährung. Foto: Nicolas Armer/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Die Kryptowährungen sind am Sonntag erneut unter Druck geraten. Nachdem sich die Kurse der Digitalwährungen am Samstag nach dem Kursabsturz in den Tagen davor etwas stabilisiert hatten, gaben sie zuletzt wieder nach.

So kostete ein Bitcoin, die bekannteste und nach Marktanteilen größte Digitalwährung, am Sonntagabend auf dem Handelsplatz Bitstamp knapp 32.000

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?