Plus Bereits jetzt dramatisch

"Wirtschaftsweisen" halten tiefe Rezession für unvermeidbar

Die weitgehende Stilllegung des öffentlichen Lebens und die Schließung von Geschäften sei für die Wirtschaft verheerend, aber nicht zu umgehen, sagen die "Wirtschaftsweisen".

30.03.2020 UPDATE: 30.03.2020 04:53 Uhr 1 Minute, 10 Sekunden
Folgen der Corona-Krise
Lars Feld, Chef der «Wirtschaftsweisen», spricht während einer Pressekonferenz. Foto: picture alliance / Arne Dedert/dpa

Berlin/Wiesbaden (dpa) - Die "Wirtschaftsweisen" halten eine schwere Rezession in Deutschland durch die massiven Folgen der Coronavirus-Krise für unvermeidbar.

Gleichzeitig sind die massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft in der Coronakrise aus Sicht der "Wirtschaftsweisen" unausweichlich.

Man dürfe jetzt nicht Wirtschaft und Gesundheit gegeneinander

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?