Plus Arbeitsmarkt

Deutlich mehr Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in USA

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gelten in den USA als Indikator für die kurzfristige Entwicklung des Arbeitsmarktes. Vergangene Woche ist die Zahl unerwartet gestiegen.

23.11.2022 UPDATE: 23.11.2022 15:13 Uhr 41 Sekunden
US-Arbeitslosigkeit
Eine Frau lässt sich in einem Jobcenter in New York von einem Mitarbeiter beraten. (Symbolbild)

Washington (dpa) - Die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt hat sich in der vergangenen Woche unerwartet deutlich eingetrübt. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stieg um 17.000 auf 240.000, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten nur mit 225.000 Anträgen gerechnet, nachdem es in der Woche zuvor 223.000 waren. Wegen des "Thanksgiving"-Feiertags am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?