Plus "Akuter Handlungsbedarf"

Wirtschafts- und Umweltverbände warnen vor Solar-Förderstopp

Wer eine Photovoltaik-Anlage auf sein Dach setzen lässt, bekommt eine Förderung. Es gibt aber einen Förderdeckel, der bald erreicht ist - und den die Bundesregierung eigentlich aufheben wollte.

09.01.2020 UPDATE: 09.01.2020 06:48 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden
Solaranlage
Bisher gibt es eine feste Einspeisevergütung für Solarstrom. Die Förderkosten zahlen die Verbraucher über den Strompreis. Foto: Rolf Haid/dpa

Berlin (dpa) - In einem Brandbrief an die Bundesregierung warnen Wirtschafts- und Umweltverbände vor einem Förderstopp für neue Solarstromanlagen.

Dies hätte einen "erheblichen Einbruch der Solartechnik-Nachfrage und große Schäden in der Solarbranche zur Folge", heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben. Es bestehe "akuter Handlungsbedarf".

Im Jahr 2012 war aus

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?