Plus Ukraine-Krieg

EU will russische Gasimporte deutlich reduzieren

Mehr als 40 Prozent des in die EU importierten Gases stammt aus Russland. Die EU will nun unabhängiger bei der Versorgung werden - und sucht nach neuen Weg. Doch die Lage im nächsten Winter ist unsicher.

08.03.2022 UPDATE: 08.03.2022 16:13 Uhr 2 Minuten, 43 Sekunden
Frans Timmermans
Frans Timmermans, geschäftsführender Vizepräsident der Europäischen Kommission, will, dass die EU bei der Energieversorgung unabhängiger wird.

Brüssel (dpa) - Wegen der schweren Spannungen mit Russland will die EU so schnell wie möglich unabhängig von russischem Gas werden. Am Dienstag legte die EU-Kommission einen Plan mit Maßnahmen vor, um russische Gasimporte bis Ende des Jahres um zwei Drittel im Vergleich zum Vorjahr zu reduzieren.

"Es ist hart, verdammt hart. Aber es ist möglich, wenn wir bereit sind, weiter und

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+