Plus Retro-Show

"Der Preis ist heiß" ist wieder da

Als Harry Wijnvoord zuletzt durch die Kulisse von "Der Preis ist heiß" schritt, war Helmut Kohl noch Kanzler. Nun spült die Retro-Welle die Spielshow zurück ins TV. Für Wijnvoord erfüllt sich ein Traum.

04.05.2022 UPDATE: 04.05.2022 00:19 Uhr 2 Minuten, 24 Sekunden
"Der Preis ist heiß"
Showmaster Harry Wijnvoord (r) und Thorsten Schorn präsentieren die Show «Der Preis ist heiß».

Köln (dpa) - Man kann nicht sagen, dass Harry Wijnvoord untätig gewesen ist seit 1997. Zeitweise zog er in das RTL-Dschungelcamp, er wanderte mit Karl Dall auf dem Jakobsweg und neulich heiratete er seine Frau Iris auf einem Kreuzfahrtschiff.

Was Wijnvoord in all den Jahren aber immer begleitete, was nie weg war, das war diese eine Show, die er 1997 aufgeben musste. Der 72-Jährige, der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.