Plus Verhandlungen enden mit Eklat

USA steuern auf längsten "Shutdown" ihrer Geschichte zu

Seit fast drei Wochen schon sind Teile der US-Regierung lahmgelegt. Am Samstag wird ein Rekord gebrochen, wenn sich bis dahin nichts tut. US-Präsident Trump droht - und sagt wichtige Termine ab.

10.01.2019 UPDATE: 09.01.2019 06:48 Uhr 2 Minuten, 52 Sekunden
Regierungsstillstand in den USA
US-Flaggen vor dem Kapitol in Washington. Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP

Washington (dpa) - Die USA steuern auf den längsten "Shutdown" ihrer Geschichte zu: Sollte der Stillstand in Teilen der US-Regierung über den Freitag hinausgehen, wäre der Rekord gebrochen.

US-Präsident Donald Trump drohte am Donnerstag erneut - und energischer als bisher - damit, einen "Nationalen Notstand" auszurufen, sollten die Demokraten nicht in die Finanzierung einer Mauer an der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen