Plus Heidelberg

Corona und Krieg führen zu mehr Depressionen bei Kindern

Die Anfrage nach Therapien ist um 30 Prozent gestiegen. "Sie müssen lernen, ihre Gefühle wahrzunehmen", sagt Expertin Katharina Welsch.

21.03.2022 UPDATE: 27.03.2022 06:00 Uhr 4 Minuten, 3 Sekunden

Blick ins Leere trotz Umarmung: Auch Kinder können an Depressionen leiden. Foto: Getty

Von Katharina Eppert

Heidelberg. Ludwig erzählt, dass sein allererster und bester Freund aus der Kindergartenzeit sich während der Pandemie fast nur noch mit einem anderen Jungen getroffen habe. "Wegen Corona." Für den Neunjährigen ein herber Einschnitt, der ihn traurig gemacht hat. Die Spiegel-Redakteurin Silke Fokken hat viele solcher Fallbeispiele gesammelt, die zeigen sollen, was

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen