FBI untersucht rassistischen Hintergrund bei Schütze von Buffalo

Der Schütze von Buffalo hatte möglicherweise ein rechtsradikales Motiv für seine Tat. "Wir untersuchen diesen Vorfall sowohl als Hassverbrechen als auch als Fall von rassistisch motiviertem, gewaltbereitem Extremismus", sagte ein Ermittler der US-Bundespolizei FBI am Samstag in Buffalo. In der Stadt im US-Bundesstaat New York hatte zuvor ein 18-jähriger Weißer mindestens zehn Menschen in einem Supermarkt in einem vor allem von Schwarzen bewohnten Viertel getötet.

15.05.2022 UPDATE: 15.05.2022 00:18 Uhr 1 Sekunde

New York (dpa) - © dpa-infocom, dpa:220515-99-291082/1

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.