Plus Unesco

Limes und jüdisches Kulturgut sind neues Welterbe

Erstmals wird jüdisches Kulturgut in Deutschland als Welterbe ausgezeichnet. Auch verlieh die Unesco dem Niedergermanischen Limes den begehrten Titel. Jetzt fehlt noch eine wichtige Entscheidung.

27.07.2021 UPDATE: 27.07.2021 15:53 Uhr 2 Minuten, 24 Sekunden
Synagoge in Speyer
Die Synagoge "Beith Shalom" in Speyer. Die Unesco hat das jüdische Kulturgut in Mainz, Speyer und Worms als neues Welterbe ausgezeichnet. Foto: Uwe Anspach/dpa

Fuzhou (dpa) - Deutschland erhält zwei neue Welterbestätten. Zum ersten Mal zeichnete die Unesco jüdisches Kulturgut in Deutschland aus, indem die begehrte Auszeichnung an die sogenannten Schum-Stätten Mainz, Worms und Speyer als eine Wiege des europäischen Judentums ging.

Auch der Niedergermanische Limes als Teil der Grenze des antiken Römischen Reiches wurde als neues Welterbe

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen