Plus Doors-Legende

Die kurze, aber wilde Rockstar-Karriere von Jim Morrison

Doors-Frontmann Jim Morrison stieß am Ende eine Tür zu viel auf. Er führte ein Leben auf der Überholspur.

30.06.2021 UPDATE: 03.07.2021 06:00 Uhr 2 Minuten, 51 Sekunden
Ray Manzarek (l-r, Hammond-Orgel), Jim Morrison (Sänger), John Densmore (Schlagzeug) und Robby Krieger (Gitarre) von der legendären US-Rockgruppe «The Doors», bei Fernsehaufnahmen vor dem Frankfurter Römer. Foto: dpa

Von Peter Wiest

Frankfurt. Für einige seiner Fans war Jim Morrison wohl von Anfang an so etwas wie ein Gott. Für viele andere wurde seine Musik zur Religion, nachdem seine von 1965 bis 1971 andauernde aktive Karriere längst beendet war. Heute, am 50. Todestag des Rocksängers, werden Erinnerungen wach: ganz speziell an einen unvergesslichen Septemberabend im Frankfurt des Jahres 1968,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen