Plus

Georg Friedrich Haas’ Oper "Morgen und Abend": Die Menschen gehen, aber die Dinge bleiben

Die Oper lässt am Heidelberger Theater Nahtod-Erfahrungen lebendig werden

05.02.2017 UPDATE: 06.02.2017 06:00 Uhr 3 Minuten, 56 Sekunden

Alles ist merkwürdig: Johannes (Holger Falk) fühlt sich plötzlich seltsam leicht. Szene aus "Morgen und Abend". Foto: Annemone Taake

Von Matthias Roth

Heidelberg. Plötzlich sei alles so leicht, "leicht wie Luft", singt Johannes, ein alter Mann, der täglich von seiner jüngsten Tochter besucht wird und den es fröstelt, seit seine Frau gestorben ist. Aber plötzlich diese Leichtigkeit, und lau ist es auch, "wie ein Morgen im Sommer". Johannes steigt aus dem Bett, und endlos aufsteigende Glissandi des Orchesters begleiten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.