Plus

Zivilisten und Verwundete verlassen Ost-Aleppo

Damaskus (dpa) - Die ersten Zivilisten und Verwundeten haben die Rebellengebiete in Ost-Aleppo verlassen und sind mit Bussen ins Umland der umkämpften Metropole transportiert worden. Beobachter und syrische Militärkreise berichteten, dass ein erster Konvoi mit mehreren hundert Menschen Ost-Aleppo verlassen habe. Syriens Präsident Baschar al-Assad erklärte die Stadt für befreit. Insgesamt sollen etwa 15 000 Menschen aus den Rebellengebieten abtransportiert werden. In Ost-Aleppo halten sich noch Zehntausende auf. Wegen der langen Blockade wird die humanitäre Lage dort immer katastrophaler.

15.12.2016 UPDATE: 15.12.2016 18:01 Uhr 18 Sekunden

Damaskus (dpa) - Die ersten Zivilisten und Verwundeten haben die Rebellengebiete in Ost-Aleppo verlassen und sind mit Bussen ins Umland der umkämpften Metropole transportiert worden. Beobachter und syrische Militärkreise berichteten, dass ein erster Konvoi mit mehreren hundert Menschen Ost-Aleppo verlassen habe. Syriens Präsident Baschar al-Assad erklärte die Stadt für befreit. Insgesamt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?