Plus

Wasserwerfer und Krawalle vor G20-Treffen

Hamburg (dpa) - Verletzte, brennende Mülltonnen, zerschlagene Scheiben: In Hamburg ist die Situation vor dem G20-Gipfel am Abend eskaliert. Die Polizei setzte bei der Protest-Demonstration "Welcome to Hell" Wasserwerfer ein und löste die Veranstaltung schließlich auf. Gewalttätige Demonstranten warfen Flaschen, in einigen Straßen brannten Barrikaden, Schaufenster gingen zu Bruch. Beim G20-Treffen der großen Industrieländer und aufstrebenden Wirtschaftsnationen geht es unter anderem um Terrorismus sowie die Klima- und Handelspolitik.

07.07.2017 UPDATE: 07.07.2017 06:36 Uhr 16 Sekunden

Hamburg (dpa) - Verletzte, brennende Mülltonnen, zerschlagene Scheiben: In Hamburg ist die Situation vor dem G20-Gipfel am Abend eskaliert. Die Polizei setzte bei der Protest-Demonstration "Welcome to Hell" Wasserwerfer ein und löste die Veranstaltung schließlich auf. Gewalttätige Demonstranten warfen Flaschen, in einigen Straßen brannten Barrikaden, Schaufenster gingen zu Bruch. Beim

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?