Plus

Wall Street schwach nach Worten von Star-Investor über Apple

New York (dpa) - Die US-Börsen haben schwach geschlossen. Der Druck kam vor allem im späteren Handelsverlauf auf, nachdem Star-Investor und Milliardär Carl Icahn dem Nachrichtensender CNBC gesagt hatte, er habe seine Apple-Aktien wegen gestiegener Risiken in China veräußert. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor 1,17 Prozent auf 17 830 Punkte und schloss damit knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief. Der Eurokurs lag zur Schlussglocke an der Wall Street bei 1,1350 Dollar.

28.04.2016 UPDATE: 28.04.2016 23:51 Uhr 16 Sekunden

New York (dpa) - Die US-Börsen haben schwach geschlossen. Der Druck kam vor allem im späteren Handelsverlauf auf, nachdem Star-Investor und Milliardär Carl Icahn dem Nachrichtensender CNBC gesagt hatte, er habe seine Apple-Aktien wegen gestiegener Risiken in China veräußert. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor 1,17 Prozent auf 17 830 Punkte und schloss damit knapp über seinem kurz

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?